Expertenforum Personalmanagement 2019: Gesprächsrunde zu aktuellen Personalmarketing-Trends

May 09, 2019 12:09 PM

Auf dem offenen Forum Personalmanagement am 29. und 30. Mai 2019 werden wir Ihnen nicht nur unseren Gehaltsbenchmark und die neuen EB-Smartlinks vorstellen - abgerundet wird die Veranstaltung von einer offenen Gesprächsrunde zu Themen des Personalmarketings, die Sie momentan umtreiben.

Wir interessieren uns für Ihre Erfahrung mit aktuellen Personalmarketing-Trends!

Des Öfteren wird von "den Personaltrends 2019" o.Ä. gesprochen, doch wir möchten herausfinden, welche Methoden, Modelle und Vorgehensweisen tatsächlich in der Praxis relevant sind. Hierzu möchten wir mit allen Teilnehmern des Expertenforums über ihre Lösungsansätze im Personalmarketing zu diskutieren. Sowohl über diejenigen Lösungsansätzen, die sie momentan interessieren und in denen sie eine Zukunft sehen. Wir richten uns in der Gesprächsrunde also nach Ihnen - worüber möchten Sie sich mit anderen Fach- und Führungskräften austauschen? 

Unter den Lösungsansätzen könnten wir uns folgenden Themen rund um Employer Branding, Personalmarketing und Personalauswahl vorstellen, die wir aus den Trends 2019 des Bundesverbands für Personalmanager (BPM) mitgenommen haben:

Digital HR und KI vs. persönliches Recruiting

Schon längst ist die Nutzung künstlicher Intelligenz keine Zukunftsvision mehr: Bereits heute kann sie das Recruiting dabei unterstützen, Bewerber zu Stellen zu matchen. HR-Prozesse sind oftmals automatisiert und werden besipielsweise durch Chatbots vereinfacht. Die Vorteile sind offensichtlich, denn Geschwindigkeit und Flexibilität können gesteigert, die Kosten gesenkt werden. Doch neben der Frage, ob Matching-Algorithmen bei der realen Datenlage wirklich funktionieren, stellt sich auch ein ethisches Problem. Wie kann zum Beispiel sichergestellt werden, dass die Algorithmen niemanden diskriminieren?

Beim Recruiting geht es immer darum, Menschen einzustellen. Unternehmen sollten dies nicht vergessen und beachten, dass es darum geht, die Potentiale der Bewerber zu erkennen und deren Entfaltung zu fördern. Die große Frage stellt sich nach der Balance von KI und Mensch, wie viel Digitalisierung tut dem Personalmarketing gut?

Digitale Fort- und Weiterbildung

In unserer digitalen Gesellschaft stehen wir immer wieder vor neuen Anforderungen. Nicht nur Schulen müssen die kommenden Generationen auf digitale Anforderungen vorbereiten, auch Unternehmen sollten dafür Sorge tragen, dass alle Mitarbeiter sich weiterbilden können. Bewerber wollen eine Chance in ihrem Arbeitgeber sehen, sich weiterzuentwickeln und nicht mit dem digitalen Wissen hinterher zu hängen. Ist Blended Learning (Weiterbildungsangebote mit Präsenzphasen und digitalen Selbstlerneinheiten) die Lösung?

Mobiles Arbeiten ermöglichen

Immer noch aktuell sind Arbeitsmodelle, bei denen flexibel und agil gearbeitet wird. Auch im Jahr 2019 und in der nahen Zukunft werden Bewerber nach Stellen Ausschau halten, bei denen sie im Home Office arbeiten können und flexible Arbeitszeiten haben.

Umgang mit dem Fachkräftemangel weiterhin entscheidend

Nach wie vor ist die Mitarbeitergewinnung die größte Herausforderung auf dem Bewerbermarkt. Der Fachkräftemangel in einigen Regionen und Branchen ist nicht von der Hand zu weisen und das Recruiting muss darauf reagieren. Welche Lösungsansätze sind hier am besten? Digitales Recruiting mit Software und Viedeointerviews, Fachkräfterekrutierung aus dem Ausland oder das Stärken des Arbeitgeberimages?

(Neuer) Wettbewerbsfaktor: Diversity

Die Unternehmenskultur trägt maßgeblich zum Image des Arbeitgebers bei. Eine offene Kultur, bei der jeder Mitarbeiter seine Persönlichkeit einbringen und entfalten kann, wird immer wichtiger. Muss das Recruiting darauf achten, möglichst unterschiedliche Menschen einzustellen?

Candidate Experience: Der Bewerber ist König

Das Personalmanagement wird sich weiterhin umorientieren: weg vom Prozessdenken, hin zur Konzentration auf Mitarbeiter und Bewerber. Wie kann das Employer Branding am besten aufgebaut werden?

SEO und Social Recruiting

Viele Bewerber sind über Suchmaschinen und in sozialen Netzwerken auf der Suche nach Stellen und Arbeitgebern. Für das Personalmanagement stellt sich die Frage, inwiefern alle Stellenangebote auf die verschiedenen Plattformen angepasst werden sollten und wie viel Energie in die Suchmaschinenoptimierung fließen sollte.

Möchten Sie am offenen Expertenforum Personalmanagement 2019 teilnehmen?

Finden Sie die beschriebenen Trends interessant oder aber überbewertet? Teilen Sie Ihre Meinung zu aktuellen Personalthemen mit uns!

Melden Sie sich kostenfrei zum offenen Expertenforum Personalmarketing an. Die Anmeldung ist lediglich aus organisatorischen gründen erforderlich. Sie können zwischen den Veranstaltungsorten Dresden, Leipzig, München und Berlin wählen und sich hier anmelden.

Das OXFP findet in vier Veranstaltungsorten statt:

Das OXFP findet in vier Veranstaltungsorten statt:

Of­fe­nes Ex­per­ten­fo­rum Per­so­nal­ma­nage­ment in Dres­den


  • 28. Mai, 14:00 Uhr ‐ 18:00 Uhr

  • IBH IT-Service GmbH, Heilbronner Straße 20, 01189 Dresden

  • Anmeldung

Of­fe­nes Ex­per­ten­fo­rum Per­so­nal­ma­nage­ment in Leip­zig

  • 29. Mai, 14:00 Uhr ‐ 18:00 Uhr

  • René Falk Management GmbH, Nikolaistraße 12, 04109 Leipzig

  • Anmeldung

Of­fe­nes Ex­per­ten­fo­rum Per­so­nal­ma­nage­ment in Mün­chen

  • 28. Mai, 14:00 Uhr ‐ 18:00 Uhr

  • CompuSafe Data Systems AG, Oetztaler Straße 18, 81373 München

  • Anmeldung

Of­fe­nes Ex­per­ten­fo­rum Per­so­nal­ma­nage­ment in Ber­lin


  • 29. Mai, 14:00 Uhr ‐ 18:00 Uhr

  • Decada Consulting GmbH, Ernst-Augustin-Str. 2, 12489 Berlin

  • Anmeldung